Home » Allgemein » Verkehrserziehung

Verkehrserziehung

Seit ein paar Wochen beschäftigen wir uns im Sachunterricht mit dem Thema Verkehrserziehung. Wir lernten zunächst viele Verkehrsschilder kennen. Wusstet ihr, dass es 300 verschiedene Schilder gibt? Für uns sind in den nächsten Wochen vier Verkehrsschilder besonders wichtig, nämlich die, die die Vorfahrt regeln, wenn es sich um keine rechts-vor-links-Kreuzung handelt. Manche von diesen Verkehrsschildern haben witzige Merknamen wie Spiegelei oder Nacho.

Außerdem schauten wir uns an, wie ein verkehrssicheres Fahrrad aussieht. Neben einer Klingel und funktionieren Bremsen ist im Straßenverkehr sehen und gesehen werden das wichtigste, also sollte das Fahrrad auch einen Rückstrahler, Reflektoren (Katzenaugen) und einen Scheinwerfer haben. Und wusstet ihr, dass ein Fahrrad 72 Speichen hat?

Nach erfolgreicher Theorieprüfung besuchten wir den Verkehrsgarten in Bebra. Wir wiederholten zunächst die Regeln des Rechts- und Linksabbiegens und schauten einen kurzen Film, da das Wetter anfangs leider nicht auf unserer Seite war. Zum Glück ließ der Regen nach und wir durften unser Fahrradfahrtalent in Kleingruppen mit jeweils 4 Kindern zeigen.

In der Wartezeit übten wir am Whitebord mit gezeichneten Straßen und Magnetautos erneut die Vorfahrtsregeln. In unserem Beispiel würde hier allerdings ein riesiges Verkehrschaos aufkommen!!

Gerne wären wir alle noch länger gefahren… doch wir freuen uns nun auf das Fahrradfahren im Realverkehr im Februar!